Aktuelles

"Xavier": Aufräumarbeiten nach dem Sturm noch nicht beendet!

11.10.2017
Aktuelles >>

Es ist erst eine Woche her, da wütete der Sturm "Xavier" auch in unserem Landkreis, beschädigte durch entwurzelte und umfallende Bäume Gebäude, Dächer, Stromleitungen, Zäune und vieles mehr. In verschiedenen Orten war teilweise vorübergehend der Strom ausgefallen, waren im Landkreis Straßen durch querliegende Bäume nicht befahrbar oder versperrten den Weg.

Die durch den Sturm umgestürzten Bäume verursachten wohl den größten Schaden. Nach Presseberichten mussten Rund 500 Feuerwehrleute im Landkreis ausrücken, um Stromleitungen, Straßen und Dächer von Bäumen zu befreien.

"Nur zur Gefahrenabwehr" titelte die Elbe-Jeetzel-Zeitung (EJZ) am 17. Oktober 2017 auf Seite 1, mit der Unterüberschrift: "Nach dem Sturm: Baumfällungen im Biosphärenreservat nur mit Genehmigung".  Das hieße, so an anderer Stelle im gedruckten Zeitungsbericht weiter: "Wer einen Baum fällen will oder muss, der muss eine Genehmigung beantragen." [ mehr .. >>]

Auch heute sind noch nicht alle Bäume beseitigt, die eine Verkehrsgefährdung nach dem Sturm darstellen. [ mehr .. >>]

Über die Verkehrssicherungspflicht können Sie [ hier .. >>] mehr lesen.

Zu den überregionalen Auswirkungen des Sturmes können Sie an dieser Stelle [ hier .. >>] etwas lesen und anschauen.

Zuletzt geändert am: 21.10.2017 um 09:25

Zurück