Aktuelles

Ansteckungsrisiko wächst: Zecken-Virus wandert Richtung Norden!

17.03.2018
Aktuelles >>

Laut Artikel in der Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 12.03.2018, Seite 9 - Überschrift: "Neues Zecken-Virus löst Hirnhautentzündung aus", wächst das Risiko sich über Zecken mit dem FSME-Virus (FrühSommer-MeningoEnzephalitis) anzustecken. Dies würden Experten vor dem beginnenden "Zeckenkongress" an der Universität Hohenheim behaupten  [ mehr.. >> ]. In diesem Zusammenhang wird in der EJZ-online die Frage gestellt - Überschrift: " Wie wird das Zeckenjahr 2018?"

In jedem Fall sind Menschen, die sich viel in der Natur aufhalten, wie Waldspaziergänger, Waldarbeiter und beispielhaft Gartenfreunde, eher gefährdet, weil sie häufig von Zecken befallen werden. Bei Temperaturen um 8 Grad werden die Parasiten aktiv und befallen mehr oder weniger Mensch und Tier. [ mehr .. >> ]

Das Landesgesundheitsamt rät für Niedersachen sich gegen den FSME-Virus impfen zu lassen. Gleichzeitig weist die Behörde darauf hin, dass in Niedersachsen weiterhin keine FSME-Risikogebiete ausgewiesen sind. [ mehr .. >> ] 

 

Zuletzt geändert am: 17.03.2018 um 08:32

Zurück