Chronologie der Geschichte

1895 Herstellung der liegenden Einzylinder/ Dampfmaschine, die cirka 1892/ 1893 in Oberschlesien gegossen wurde; keine eindeutige Klärung zum Gussjahr – Einprägung und Herstellung 1895 in Brackwede in Westfalen

1895 – 1924 Standort der Dampfmaschine in der Weberei Friedrich & E. Wentz in Wustrow im hannoverschen Wendland zum Antrieb von Webstühlen

1922 Taxe von Ingenieur Ernst Schulz am 7. Juni 1922 , Bielefeld – Wertabschätzung der Maschinen und Einrichtungen der Mechanischen Leineweberei Firma Friedr. & E. Wenz in Wustrow

1924 Technische Überholung und Modernisierung der liegenden Einzylinder Dampfmaschine mit neuer Ventilsteuerung in der Fa. K. & Th. Möller GmbH, Brackwede in Westfalen; anschließender Einbau der Maschine 1924 bei Fa. Franzke in Lüchow im hannoverschen Wendland

1927 Bericht (Abschrift/ Kopie ) 1927 über die im Jahr 1874 gegründete mechanische Leinweberei Firma Friedr. & E. Wenz – unter Punkt 1.) Kesselanlage und Maschinenhaus mit Erwähnung der Dampfmaschine und deren Leistung.

1928 Mechanische Leineweberei Firma Friedr. & E. Wenz – Übernahme des Betriebes durch die Gebr. Krome, Beibehaltung Firmenname – 1931 Einbau eines Elektromotors an Stelle der Dampfmaschine

1935 Handschriftliches Dokument zur Maschinentaxe der Fa. Friedrich & E. Wentz GmbH, Wustrow im hannoverschen Wendland

1949 Bericht des TÜV-Hamburg-Altona über die außerordentliche Indizierung der Dampfmaschine von 1895 Fa. K. & Th. Möller GmbH

1924 – 1998 Standort der Dampfmaschine im Sägewerk Franzke, Carl / Müller, Erwin in Lüchow (Wendland) – dortiger Einsatz der Maschine bis 1981

1988 Übernahme der Dampfmaschine durch den Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Förderverein Ortsgruppe Lüchow Dannenberg – Gründung Förderverein für technische Kulturdenkmäler am 17.10.1988 wegen der Erhaltung der Dampfmaschine von 1895 – Feststellung als Kulturdenkmal nach § 3 Abs 2 NDSchG – Maschine von wissenschaftlicher Bedeutung

1998 – 2012 Unterbringung der konservierten Maschine in Einzelteilen im HASTRA-Gebäude (Halle) in Lüchow nach der Demontage im Sägewerk Müller – Vertrag vom 07. Juli 1998

2012 – 2017 Lagerung der Dampfmaschine in Reetze bei Siegfried Treichel in dessen Maschinenhalle

ab 2018 Lagerung und Aufbau der Dampfmaschine am Standort des Betriebes von Jens Lachmann an der Loger Landstr. 5 in der Stadt Lüchow (Wendland)

[mehr .. >>]

[Anmerkung: Zu den verschiedenen Stationen der Dampfmaschine gibt es dokumentarische Bilder, die derzeit für die Internetpräsentation aufbereitet werden]

[zurück .. >>]